Impressum
Datenschutz


Wir über uns
Informationen
Unternehmens-
nachfolge
Erbbaurecht
Ehevertrag
Vorsorgevollmacht
Behinderten-
testament
Grundstuecks-
kaufvertrag
Die GmbH
Die AG
Erbrecht
Arbeitsbereiche
Links
Kontakt

NOTAR Dr. iur. Guido Perau, Heinsberg

Seite 2 von 3

Druckversion 
 


Notar

Dr. iur.
Guido Perau

Gangolfusstraße 34
52525 Heinsberg
Tel. 02452 / 4044
Fax 02452 / 23114‎

info@notar-perau.de
Notar.Dr.Perau@notarnet.de





2. Die erb- und gesellschaftsrechtlichen Regelungen

Bereits im Vorfeld muss entschieden werden, ob die aktuelle Unternehmensform (z. B. Personengesellschaft) auch für die nächste Generation attraktiv ist. Häufig scheuen die Kinder eine persönliche Haftung, so dass die Umwandlung des Unternehmens in eine GmbH oder AG zu prüfen ist. Die schrittweise Aufnahme des Nachfolgers in das Unternehmen hat viele Vorteile und führt zu einem gleitenden Übergang. Soll dem Nachfolger ein Beratungsgremium an die Hand gegeben werden, sind Beirats- oder Aufsichtsratslösungen zu prüfen.

Auch steuerliche Fragen spielen eine erhebliche Rolle. Der mit der Erbschaftssteuer verbundene Liquiditätsabschluss kann für jedes Unternehmen existenzbedrohend sein. Hier müssen frühzeitig liquiditätssparende Lösungen, z. B. Schenkungen von Anteilen des Unternehmens unter Ausnutzung der sog. Erbschaftssteuerfreibeträge. Auch ein Formwechsel in eine Personengesellschaft (z. B. GmbH & Co. KG) kann zur Erbschaftssteuerreduzierung führen.

PDF Download (9 kb)

   < zurück | weiter >

 
   by DSC-Medien